Christofelesgebet

Gutenstein an der Donau

Sigmaringen

Baden-Württemberg

Deutschland - Germany

Dieses Jahr

30.11.2022 (30.11. Andreastag)

Nächstes Jahr

30.11.2023 (30.11. Andreastag)

Turnus

jährlich

Festausübung

N
erloschen

Allg. Festbeschreibung

Geografie

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden

Ort

Gutenstein an der Donau

Kreis

Sigmaringen

Region

Baden-Württemberg

Staat

Deutschland - Germany

Beschreibung


In Gutenstein verrichtete man in der Andreasnacht das Christofelesgebet, das von den Jesuiten herrühren soll, vor- und rückwärts, um viel Geld vom Bösen zu erhalten.
Der Jesusknabe ernennt darin den Christopherus, nachdem er ihn getauft hat, zu seinem Schatzmeister und gibt alle verborgenen Schätze der Erde in dessen Gewalt. Zuletzt wird dem Christopherus aufgegeben, in dieser Nacht 300 000 goldene, gute Münzen, gute Dukaten zu bringen.
Konnte einer das Gebet nicht aufsagen, so dachte man, daß ihn der Teufel mitnähme.

Referenzen

Elard Hugo Meyer: Badisches Volksleben, Straßburg 1900, S. 481