Emmaus-Gehen

Endingen am Kaiserstuhl

Emmendingen

Baden-Württemberg

Deutschland - Germany

Dieses Jahr

10.04.2023 (Ostermontag)

Nächstes Jahr

01.04.2024 (Ostermontag)

Turnus

jährlich

Festausübung

N
aktuell

Allg. Festbeschreibung

Geografie

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden

Ort

Endingen am Kaiserstuhl

Kreis

Emmendingen

Region

Baden-Württemberg

Staat

Deutschland - Germany

Beschreibung


Der zweite Ostertag wartet zusätzlich zur Messe mit einen besonderen Brauchbild auf. Der frühere Gang nach Emmaus in die umliegenden Gemeinden führt heute nach der Messe auf den Katharinenberg in der Umgebung der Stadt.

Der gemeinschaftliche Ausflug verdankt seine Einführung einer Initiative der Kolping-Familie, deren Einladung sich an alle Besucher des Gottesdienstes wendet. Die eigenartige Bezeichnung für ein außerchristliche Handlungsmuster leitet sich vom Evangelium des Ostermontags ab, das eine Unternehmung der Jünger Jesu nach Emmaus schildert. Beigezogene Quellen zum Emmaus-Gehen in Baden geben wenig Auskunft über seine gezielte Sinngebung. Im Kaiserstuhl beteiligen sich vor allem Jungen und Mädchen am Gang nach einem Nachbardorf, "wo sie dann Gugelhupf aßen und tranken" (Vgl. Heimatklänge vom Kaiserstuhl und dem Breisgau, April 1927, S. 94). Heute ist der Emmausgang zu einer bevorzugten Unternehmung der Familien geworden, die sich als Osterspaziergang anläßlich eines arbeitsfreien Tages und schönen Wetters anbietet.

Referenzen

Bernhard Oeschger: Zwischen Santiklaus und Martinsritt. Strukturen jahreszeitlicher Brauch-phänomene in Endingen am Kaiserstuhl. Frankfurt am Main 1981. S. 128 f.