Hirtenliedsingen

Höchenschwand

Waldshut

Baden-Württemberg

Deutschland - Germany

Dieses Jahr

24.12.2022 (24.12. Heiligabend /)

Nächstes Jahr

26.12.2023 (26.12. 2. Weihnachtsfeiertag/ Stephanustag)

Turnus

jährlich

Festausübung

N
erloschen

Allg. Festbeschreibung

Geografie

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden

Ort

Höchenschwand

Kreis

Waldshut

Region

Baden-Württemberg

Staat

Deutschland - Germany

Beschreibung


Im Höchenschwander Wirtshaus wurde an Weihnachten folgendes Hirtenlied gesungen:

1. In Mitten der Nacht
Hirten erwacht,
Von oben es klinget,
Und Gloria singet
Die englische Schaar,
Ja, ja, geboren Gott war!

2. Die Hirten im Feld
Verließen ihr Zelt
Sie gingen mit Eilen
Ja, ohne Verweilen
Dem Krippelein zue,
Der Hirt und der Bue.

3. Ach, daß es Gott walt!
Wie ist es so kalt.
S'möcht einer verfrieren,
Sein Leben verlieren.
Wie geht es der Wind,
Wie trauert das Kind!

4. Ach, daß es Gott erbarmt,
Die Leute so arm!
Sie haben kein Pfändelein
Können kochen dem Kindelein
Kein Brot und kein Salz,
Kein Mehl und kein Schmalz.

Das Lied war hervorgegangen aus dem alten Rheingauer Lied, das 1601 der Lehrer mit den Schülern vor den Türen sang: "Quem pastores laudavere".

Referenzen

Elard Hugo Meyer: Badisches Volksleben, Straßburg 1900, S. 67