Martini-Freilichtspiel

Rielasingen-Worblingen

Konstanz

Baden-Württemberg

Deutschland - Germany

Dieses Jahr

11.11.2022 (11.11 Martinstag/)

Nächstes Jahr

11.11.2023 (11.11 Martinstag/)

Turnus

jährlich

Festausübung

N
aktuell

Allg. Festbeschreibung

Geografie

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden

Ort

Rielasingen-Worblingen

Kreis

Konstanz

Region

Baden-Württemberg

Staat

Deutschland - Germany

Beschreibung


Der Narrenverein Burg Roseneck führt jedes Jahr zu Martini ein Freilichtspiel im einstigen Burghof der Burgruine Burg Rosenegg auf. Das Spiel wird von Aktiven des Vereins ausgeführt und erfreut sich regem Interesse der örtlichen Bevölkerung. Dass dieses Martini-Freilichtspiel auch überregional von Bedeutung ist, zeigt sich darin, daß hierüber bereits mehrfach im Radio sowie im Fernsehen (Südwest 3) berichtet wurde.
Das Freilichtspiel wird verfasst vom Vorsitzenden des örtlichen Kultur- und Sportausschusses, Herr Günter Dauth.
In der Ortschronik "Geschichte des Dorfes Rielasingen" ist über das Freilichtspiel folgendes zu lesen:

"Als Thema greift der Autor frühere Rielasinger Einrichtungen heraus, bei denen sich ortsgeschichtliche Begebenheiten - gemischt mit Bezügen zum heutigen Ortsgeschehen - zu einer heiter-deftigen Fasnetsgaudi vereinen. Dem Junker Hans fällt dann jeweils am Ende dieser wortgewaltigen und witzgepfefferten Auseinandersetzungen die Rolle zu, die entstandenen Händel souverän zu schlichten."

Das Martini-Freilichtspiel wird seit dem Jahre 1973 durchgeführt und basiert auf älteren Bräuchen, die zum heutigen Zeitpunkt leider nicht mehr existieren.

Referenzen

Gertrud Streit: Geschichte des Dorfes Rielasingen, hrsg. i. A. der Gemeinde Rielasingen-Worblingen in Verbindung mit dem Verein für Geschichte des Hegaus e. V., Hegau-Bibliothek Bd. 82, 1993, S. 204-205.