Sonnwendfeuer / Sunwendraach

Alpachtal

Bolzano

Südtirol-Trentino

Italia - Italy

Dieses Jahr

24.06.2022 (24.6. Johannistag /)

Nächstes Jahr

24.06.2023 (24.6. Johannistag /)

Turnus

jährlich

Festausübung

N
aktuell

Allg. Festbeschreibung

Geografie

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden

Ort

Alpachtal

Kreis

Bolzano

Region

Südtirol-Trentino

Staat

Italia - Italy

Beschreibung

In manchen Bezirken des Unterinntales, vor allem im Alpach-, Brixen- und Leukental hat es den Brauch gegeben "Sunwendraach" zu machen. Um aber einen richtigen Rauch herzubringen, musste man zuerst ein großes Feuer machen. War es dann entsprechend heruntergebrannt, sind die Buben und Mädchen nacheinander - aber auch miteinander - über die Glut gesprungen. Obwohl das Feuer schon kleiner geworden war, haben die Flammen doch noch ein bißchen gezüngelt, und deshalb hat man dieses Feuerspringen auch "Kittelverbrennen" genannt.
Wenn dann vom Feuer nur noch die dunkelrote Glut übrig war, hat man Daxprügel, grüne Tannenzweige, darüber geworfen, damit es viel Rauch gibt. Je höher die Rauchsäule war, je ebenmäßiger sie aufgestiegen ist, desto mehr hat sie gegolten.

Referenzen

Paul Ernst Rattelmüller: Bairisches Brauchtum im Jahreslauf. Von Nicolo bis Kathrein. München 1985. S. 194f.