Urbanstatue umtragen

Stollhofen/Rheinmünster

Rastatt

Baden-Württemberg

Deutschland - Germany

Dieses Jahr

25.05.2022 (25.5. (Fest des heiligen Urban))

Nächstes Jahr

25.05.2023 (25.5. (Fest des heiligen Urban))

Turnus

jährlich

Festausübung

N
erloschen

Allg. Festbeschreibung

Geografie

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden

Ort

Stollhofen/Rheinmünster

Kreis

Rastatt

Region

Baden-Württemberg

Staat

Deutschland - Germany

Beschreibung


Die Stollhofener Kinder zogen mit einer Urbanstatue, die mit einer Weintraube geschmückt war, singend in den Klosterhof nach Schwarzach. Hier stellten sie das Bild ab, sagten ihr Paternoster, Ave und Credo vor dem Abt vor, umliefen die Statue und sangen zum Schluss folgende Strophe:

"Sanct Urbane, lieber Herre,
Die Reben, die sind schwere,
Blühet uns Korn und Wein,
So wollen wir fröhlich sein."

Daraufhin bewirtete sie der Abt mit Brot und Wein.

Nach Meyer wurden in Stollhofen Gregorifest und St. Urbanstag miteinander verschmolzen. Vor allem das in Stollhofen gesungene Lied weise, seiner Ansicht nach, große Ähnlichkeit mit dem in Ewatingen üblichen Gregorilied auf. Der oben beschriebene Brauch wurde im 17. Jh. ausgeübt.
Die These, dass die beiden Heiligenfeste in Stollhofen miteinander verschmolzen seien, vertritt auch Friedrich Stober, bei dem es heißt, dass der Gregoriustag meistens in Verbindung mit dem Tag des hl. Urban gefeiert wurde.

Referenzen

Friedrich Stober: Sitte und Brauch im Landkreis Bühl. In: Die Ortenau. Veröffentlichungen des Historischen Vereins für Mittelbaden. 47. Jahrgang 1967. Offenburg 1967, S. 215.