Wendelinsfest

Herzogenweiler/Villingen-Schwenningen

Schwarzwald-Baar

Baden-Württemberg

Deutschland - Germany

Dieses Jahr

21.10.2024 (3.Montag im Oktober)

Nächstes Jahr

20.10.2025 (3.Montag im Oktober)

Turnus

jährlich

Festausübung

N
aktuell

Geografie

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden

Ort

Herzogenweiler/Villingen-Schwenningen

Kreis

Schwarzwald-Baar

Region

Baden-Württemberg

Staat

Deutschland - Germany

Beschreibung


Das Wendelinsfest wird als Patrozinium der Kapelle in Herzogenweiler gefeiert. Auch aus der näheren Umgebung kommen hierzu Besucher. Leider ist die Tendenz rückläufig.
In früheren Jahren wurde vor allem von der Landbevölkerung, sprich den Bauern, das Wendelinsfest zum Anlass einer Wallfahrt in die Kapelle nach Herzogenweiler genommen. Nach dem Festgottesdienst trifft man sich auch heute noch zum Frühschoppen im Dorfgasthof.

Geschichte:
Eine selbständige Kirche in Herzogenweiler wird im Jahre 1208 erstmals erwähnt, Schutzpatron war damals St. Martin.
Die Bürger von Herzogenweiler zogen nach und nach nach Vöhrenbach, so residierte dann ab 1275 auch der Pfarrer von Herzogenweiler in Vöhrenbach, denn durch den Wegzug der Herzogenweiler Einwohner hatten sich seine Einkünfte bedenklich verringert. In der Folge wurde dann auch das Martinspatronat auf die Stadtkirche von Vöhrenbach übertragen.
Ab 1721 siedelten sich dann sechs Glasmachermeister am heutigen Standort von Herzogenweiler an. In den Folgejahren wurde durch die Glasmacher östlich vom Dorf ein Friedhof angelegt und darin eine Kapelle gebaut, Schutzpatron dieser Kapelle war St. Stephan. Am Anfan des 20. Jh. (1908) wurde am Ortseingang eine neue Kapelle gebaut und St. Wendelin geweiht. Die alte Kapelle im Friedhof wurde abgetragen.

Referenzen

Stadt Villingen-Schwenningen Ortsverwaltung Herzogenweiler. Ein altes Foto, das als Leihgabe in der Heimatstube Herzogenweiler hängt, zeigt noch die St. Stephanskapelle im Friedhof.