Fronleichnam

Sipplingen

Bodenseekreis

Baden-Württemberg

Deutschland - Germany

Dieses Jahr

08.06.2023 (Fronleichnam = 2. Donnerstag nach Pfingsten)

Nächstes Jahr

30.05.2024 (Fronleichnam = 2. Donnerstag nach Pfingsten)

Turnus

jährlich

Festausübung

N
aktuell

Allg. Festbeschreibung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geografie

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden

Ort

Sipplingen

Kreis

Bodenseekreis

Region

Baden-Württemberg

Staat

Deutschland - Germany

Beschreibung


In Sipplingen wird das Fronleichnamsfest in einer besonders ausführlichen Art und Weise gefeiert.
Schon Tage und Wochen vorher ist ein Großteil der Bevölkerung unterwegs, um entsprechende Blüten aus der näheren und weiteren Umgebung für den Blumenteppich zu sammeln. Am Mittwochabend vor Fronleichnam versammelt sich um 22.00 Uhr die Bürgermiliz der Gemeinde Sipplingen, das sind ca. 120 Mann in drei Abteilungen, nämlich Musikkapelle, Spielmannszug und bewaffnete Mannschaft auf dem Rathausplatz, um den großen Zapfenstreich abzuhalten.
Der historische Rathausplatz ist zu diesem Zweck festlich beleuchtet mittels Giebelbeleuchtung der umliegenden Gebäude um den Rathausplatz herum. Am Fronleichnamstag wird die Bevölkerung schon früh morgens mit Kanonenschlagen geweckt.
Mit Beginn des Tages wird von den Anliegern des Prozessionsweges vor ihrem Anwesen ein durchgängiger Blumenteppich gefertigt, der ca. 1 Kilometer lang ist. Es ist große Tradition, daß die gesamte Familie, teilweise auch von auswärts oder zum Teil Feriengäste extra nach Sipplingen fahren, um hier in harmonischer Weise zusammen mit Verwandten oder Freunden einen Blumenteppich zu erstellen. Dazu werden vier Altarstationen, ebenfalls mit Blüten hergestellt.
Diese Altarstationen fertigen jedes Jahr die gleichen Familien. Um 8.45 Uhr ist Antreten der Bürgermiliz auf dem Rathausplatz und mit klingendem Spiel marschiert man dann, unter großer Beteiligung der Bevölkerung und der Abordnungen der örtlichen Vereine in die Kirche. Hinter der Bürgermiliz marschiert der Bürgermeister mit Amtskette und Zylinder sowie die Damen und Herren des Gemeinderates, teilweise ebenfalls mit Zylinder in die Kirche.
Nach dem Fronleichnamsgottesdienst sammelt man sich vor der Kirche zur Prozession. Unter Beteiligung sämtlicher kirchlicher Abordnungen, angefangen der Ministranten, der Kommunikanten, Kirchenchor, Kolpingfamilie, Altenwerk etc.
Das Allerheiligste, unter dem selbstverständlich der örtliche Pfarrer läuft, wird von vier Milizsoldaten der Bürgermiliz getragen.
Hinter diesem Allerheiligsten läuft dann der Bürgermeister mit dem Gemeinderat und daran im Anschluß die Abordnungen sämtlicher örtlicher Vereine, teilweise mit Fahnen, und daran anschließend die Bevölkerung. An jeder Altarstation wird Halt gemacht, wobei der vorgegebene Ablauf aus kirchlicher Sicht erfolgt.

Als Besonderheit, die in Sipplingen sicherlich einmalig ist, wird an jedem Altar zum Abschluß Salut geschossen.
Der Abschluß der Prozession erfolgt wieder in der Kirche, wo der letzte Blumenaltar aufgebaut ist. Nach Abschluß der Prozession marschiert die Bürgermiliz wieder auf den Rathausplatz und eine Wache wird aufgebaut. Um 13.45 Uhr tritt die Bürgermiliz wieder auf dem Rathausplatz an und gemeinsam geht es wieder in die Kirche zum Dankvesper.
Nach dieser Dankvesper erfolgt auf dem Rathausplatz unter der Mitwirkung der Milizkapelle und des Spielmannszuges ein Platzkonzert.
Zum Abschluß dieses Platzkonzertes erfolgt wiederum ein Salutschießen der Bürgermiliz.

Die Form des heutigen Fronleichnamsfestes mit Prozession und Blumenteppich wurde von Pfarrer Schatz, der seit 1928 Pfarrer in Sipplingen war, eingeführt.
Pfarrer Schatz war zuvor in Hüfingen tätig.

Referenzen

Geschichtsbuch der Gemeinde Sipplingen Fernsehbeitrag des Süddeutschen Rundfunks vom Sonntag, den 01. Juni 1997 im 3. Programm in der Reihe "Treffpunkt".