Mari Lwyd

Llangynwyd

Bridgend

Wallis

United Kingdom - Great Britain

Dieses Jahr

01.01.2022 (1.1 Neujahr)

Nächstes Jahr

01.01.2023 (1.1 Neujahr)

Turnus

jährlich

Festausübung

N
aktuell

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geografie

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden

Ort

Llangynwyd

Kreis

Bridgend

Region

Wallis

Staat

United Kingdom - Great Britain

Beschreibung

Als „Mari Lwyd“ oder auch „Grey Mare“ wird ein Pferdeschädel auf
einem Stab bezeichnet, der mit Bändern geschmückt ist. Er wird von einer Person getragen, die mit einem weißen Tuch bedeckt ist. Der Schädel hat meist Glasaugen und einen geschlossenen Kiefer. Der Träger der „Mari Lwyd“ wird von weiteren Personen begleitet: Den „Seargent“, den „Merryman“, den „Punch“ und den „Judy“. Diese Gruppe zieht dann gemeinsam singend von Haus zu Haus, um in diese eingelassen zu werden. Die Bewohner der Häuser trällern ein Lied zurück, um die Gruppe am Einlass zu hindern. So geht das eine Weile hin und her. Dabei wird so lange gesungen, bis eine Seite aufgibt. Wenn die „Mari Lwyd“ Gruppe zuerst nachgibt, hofft sie auf die Großzügigkeit der Bewohner doch noch ins Haus eintreten zu dürfen, wo die Gruppe dann mit Essen und Getränken versorgt wird. Im Haus jagt die Figur der „Mari Lwyd“ noch gerne die Hausbewohner (vorzugsweise junge Mädchen) durch die Zimmer.

Referenzen

Hutton, Ronald: The Stations of the Sun. A history of the ritual year in Britain