Schlachtfest „Sautanz“

Biatorbágy

Budaörsi

Pest

Magyarország - Hungary

Dieses Jahr

01.12.2023 (1.12.)

Nächstes Jahr

29.02.2024 (29.2.)

Turnus

jährlich

Festausübung

N
erloschen

Geografie

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden

Ort

Biatorbágy

Kreis

Budaörsi

Region

Pest

Staat

Magyarország - Hungary

Beschreibung


Franz Bruckner beschreibt, wie in Torbágy bei Budapest bis zum Zweiten Weltkrieg ein Schlachtfest gefeiert wurde:
Man hatte "am Schlachttag nach Beendigung der Verarbeitung des Schweinefleisches neben dem Schlächter, den Familienangehörigen und den Verwandten manchmal sogar den Pfarrer, Notar oder den Lehrer zum Abendessen eingeladen [...], um die frischen, gebratenen Wust- und Fleischsorten zu kosten und zu begutachten. [...] Das Schlachtfest ging in eine gesellige Unterhaltung über und dauerte meist bis in die späten Stunden. [...] Der Ursprung für die Bezeichnung "Sautanz" ist nicht ganz klar. Sie könnte aus der Zeit stammen, als man noch nach der Schlachtung und Aufarbeitung des Schweins das Ereignis mit einem abendlichen Gelage und Tanz beendete. Es ist auch möglich, dass das Wort "Sautanz" von dem Kampf zwischen der sich wehrenden Sau und den sie bändigenden Männern abgeleitet wurde. Nicht selten riss das "arme Schwein" aus und ließ den Schlächter und seine Helfer ganz schön "umhertanzen"."

Referenzen

Franz Bruckner: Turwaller (Torbágy) Heimatbuch. Geschichte einer schwäbischen Gemeinde im Ofener Bergland. Ulm 1984, S. 134.