Sternsingen

Kaysersberg

Haut-Rhin

Grand Est

France - France

Dieses Jahr

06.01.2022 (6.1. Dreikönig /Epiphanie)

Nächstes Jahr

06.01.2023 (6.1. Dreikönig /Epiphanie)

Turnus

jährlich

Festausübung

N
aktuell

Geografie

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden

Ort

Kaysersberg

Kreis

Haut-Rhin

Region

Grand Est

Staat

France - France

Beschreibung


In der Gegend von Kaysersberg singen die Sternsinger:

"Der Joseph zieht sein Hemdelein aus
Und schlenzt dem Kind eine Windel draus.
Der Joseph wickelt's in die Windel hinein
Und traits vom Ochsen zum Eselein."

Es gibt auch eine Variante, an der sich vier Sänger beteiligen: die drei heiligen Könige und Herodes.

Könige:
"Da kommen drei Weisen aus Morgenland,
Der liebe Gott hat uns daher gesandt:
Wir gingen miteinander vor Herodes sein Tor."

Herodes:
"Ich möchte gerne wissen, wer ist davor."

Könige:
"Wir sind es, drei Könige aus dem Morgenland,
Der liebe Gott hat uns daher gesandt."

Herodes:
"Ihr lieben drei Könige, wo wollt ihr hin?"

Könige:
"Nach Bethlehem steht unser Sinn.
Wo das Kind Jesus geboren soll sin."

Herodes:
"So seid ihr noch zuerst gefragt:
Warum ist der hinterste König so schwarz?"

Könige:
"Der ist so schwarz, ist wohl bekannt.
Er ist König Kaspar aus Mohrenland."

Herodes:
"Bist du König Kaspar aus Mohrenland,
So reichst du mir deine rechte Hand."

Könige:
"Die rechte Hand, die reichen wir nicht,
Du bist es Herodes, dir trauen wir nicht."

(Herodes tritt zur Seite.)

Könige:
"Der Stern, der Stern stand über dem Haus.
Wir gingen miteinander den Stall hinein.
Wir fanden das Kindelein nackend und bloß.
Maria nahm es auf ihrigen Schoß.
Sankt Joseph zog sein Hemdelein aus,
Er gibt's der Maria: Macht Windelein draus.
Der Stern, der Stern soll rumer gehen.
Wir müssen heut abend noch weiter gehen."

(Dabei wird der Stern gedreht und die Sammelbüchse dargereicht.)

"Ihr habt uns eine Verehrung gegeben,
Ihr sollt dieses Jahr mit Freuden erleben."

Die Sänger haben auch einen Text bereit für den Fall, daß sie leer ausgehen sollten:
"Ihr habt uns keine Verehrung gegeben.
Euch soll das Hemd am ... herum kleben."

In dieser Fassung ist Kaspar der Mohrenkönig, während es anderswo Balthasar ist.

Das Sternsingen hat seinen Ursprung im Dreikönigsschauspiel des Mittelalters, das auch der bildenden Kunst jener Zeit reichlich Anregung gegeben hatte. Vom 10. Jahrhundert an wurden die Weisen als Könige dargestellt. Das 11. Jahrhundert brachte einen Altersunterschied in die Darstellung: Jüngling, Mann und Greis. Das 15. Jahrhundert erst erfand den Mohrenkönig.

Referenzen

Elsaß-Land - Lothringer Heimat, Januar 1936, S. 5 f.