Judasbengel/Feuerweihe

Wolfach

Ortenaukreis

Baden-Württemberg

Deutschland - Germany

Dieses Jahr

15.04.2022 (Freitag vor Ostersonntag = Karfreitag)

Nächstes Jahr

07.04.2023 (Freitag vor Ostersonntag = Karfreitag)

Turnus

jährlich

Festausübung

N
erloschen

Allg. Festbeschreibung

Geografie

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden

Ort

Wolfach

Kreis

Ortenaukreis

Region

Baden-Württemberg

Staat

Deutschland - Germany

Beschreibung

Am Karfreitagmorgen waren die Jungen schon am frühen Morgen unterwegs. Sie versammelten sich auf dem Kirchplatz, wo sie ein großes Feuer anzündeten. Die Wellen dazu hatten sie sich schon Tage vorher zusammengeklaut. In dieses Feuer legten sie die Judasbengel: große Holzprügel, an deren Ende eine Kette befestigt war. Nach ca. einer halben Stunde kam auch der Pfarrer und weihte das Feuer. Nach Abschluss dieser Zeremonie gab er ein Zeichen, und alle Jungen rissen so schnell wie möglich ihren Judasbengel aus dem Feuer, um die Überreste im nahen Bach zu kühlen. Diese trugen sie nach Hause. Die Segnung des Feuers sollte bewirken, dass es das ganze Jahr über nur wohltuend und nicht verheerend wirkte.

Der Brauch wurde nach dem Brief eines Wolfacher Mädchens noch 1927 ausgeübt, aber wegen der Holzdiebstähle wurde bereits damals die Abschaffung gefordert.

Referenzen

Josef Stüble und Walter Schmider: Die katholische Pfarrgemeinde St. Laurentius in Wolfach - Geschichte und Gegenwart. Passau 1994.